Achtsamkeit & Systemische Beratung

Achtsamkeit bedeutet, auf eine bestimmte Weise aufmerksam zu sein: bewusst im gegenwärtigen Augenblick und ohne zu urteilen … Achtsamkeit ist eine einfache und zugleich hochwirksame Methode, uns wieder in den Fluss des Lebens zu integrieren, uns wieder mit unserer Weisheit und Vitalität in Berührung zu bringen.  (Jon Kabat-Zinn)

 

„Achtsamkeit ist en vogue“, schreibt die Journalistin Melanie Kuss. Und die Autorin spricht gar von einem „Hype“ um das Konzept der Achtsamkeit, das historisch religiöse Wurzeln hat: Als 7. Glied des achtfachen Pfades, als eine der fünf menschlichen Grundfähigkeiten und als meditative Grundpraxis kommt der Achtsamkeit im Buddhismus grundlegende Bedeutung zu.

Beratungsansätze wie die Gestalttherapie kennen die zugleich aktive wie absichtslose innere Haltung, hier als „Awareness“ bezeichnet. Das Konzept umfasst darüber hinaus Formen der Aufmerksamkeitsfokussierung, die sich auf alle Phänomene der Wahrnehmung und des Erlebens beziehen. Wenn Jon Kabat-Zinn „die Energie der Neugier, des Wissensdrangs, der Offenheit, der Aufgeschlossenheit, des Engagements für das gesamte Spektrum der menschlichen Erfahrung“ als „Domäne der Aufmerksamkeitspraxis“ bezeichnet, dann werden darin Verwandtschaften zum systemischen Ansatz erkennbar.

In der Weiterbildung werden die Teilnehmenden unter Leitung von Christoph Blühm, Feldenkraislehrer und Mastercoach, und Peter-Paul König, Systemischer Berater und Coach, Achtsamkeit und systemische Beratung wechselseitig in Kontakt bringen – in Orientierung an Erfahrungen und Fragestellungen aus der Praxis. Auf der Grundlage von Atem- und Bewegungserfahrungen und meditativen Elementen soll erkundet werden, wie sich der Achtsamkeitsansatz in der Beratungspraxis für die Arbeit z. B. an Selbstreflexion und Selbstbewusstsein, am Umgang mit Stress und Überforderung, im Kontakt mit anderen Menschen, in Entscheidungssituationen und angesichts neuer Herausforderungen nutzen lässt.

Mit der Fortbildung setzen wir unsere Reihe von Praxisworkshops fort, in denen die systemische Beratung mit „verwandten“ Konzepten in Beziehung gesetzt oder unter spezifischen Schwerpunktsetzungen betrachtet wird. Zielsetzung ist dabei die Erweiterung des methodischen Repertoires und des theoretischen Fundaments sowie die Reflexion der Haltung für die Arbeit in Coaching und Beratung.

 

Leitung: Christoph Blühm (Feldenkraispädagoge FVD, Systemischer Berater, Mastercoach DGfC),
Peter-Paul König (Systemischer Berater, Mastercoach DGfC , Supervisor DGSv)

B 04/19

Do 16.05.2019, 14:30-18:00

Fr  17.05.2019, 10:00-17:00

Sa 18.05.2019, 10:00-17:00

20 Ustd. € 250

Hinweis: Dieser Workshop ist ausgebucht (Warteliste ist möglich).

Anmelden


arbeitskreis soziale bildung und beratung e.V.
An der Germania Brauerei 1 (Germania Campus)
48159 Münster

0251 - 277 230   ·   kontakt@asbb.ms

Büro-Öffnungszeiten: mo-do 14:00-18:00 Uhr

powered by webEdition CMS